• +49 (0)7124/93374-0
  • Verkauf nur an Gewerbetreibende
  • Mindestbestellwert 50 € netto
  • Lieferzeit bei Lagerware 24-48 h
  • Lieferung frei Haus ab 300 € Nettowarenwert
  • +49 (0)7124/93374-0
  • Verkauf nur an Gewerbetreibende
  • Mindestbestellwert 50 € netto
  • Lieferzeit bei Lagerware 24-48 h
  • Lieferung frei Haus ab 300 € Nettowarenwert

Farben nach Norm

Es gibt mehrere Normen die die Kennzeichnungsfarben in Abhängigkeit vom Durchflussstoff bzw. der Luftart regeln und in der Paxis Anwendung finden. Erfahrungsgemäß finden die DIN 2403, die DIN EN 13779 und die DIN EN 12792 am meisten Anwendung. Die folgenden Übersichten fassen die wichtigsten Fakten zusammen.

Die DIN 2403 regelt die korrekte Kennzeichnung von nicht erdverlegten Rohren und Rohrleitungen nach Ihrem Durchflussstoff. Es werden hierbei 10 Durchflussstoffgruppen unterschieden. Die folgende Übersicht fasst die wichtigsten Informationen zusammen:

DIN 2403
Gruppe Durchflussstoff RAL-Farbe Zusatzfarbe RAL-Farbe Schriftfarbe
0 Sauerstoff Signalblau   RAL5005 Weiß
1 Wasser Signalgrün   RAL6032 Weiß
2 Wasserdampf Signalrot   RAL3001 Weiß
3 Luft Signalgrau   RAL7004 Schwarz
4 Brennbare Gase Signalgelb Signalrot RAL1003/RAL3001 Schwarz
5 Nichtbrennbare Gase Signalgelb Signalschwarz RAL1003/RAL9004 Schwarz
6 Säuren Signalorange   RAL2010 Schwarz
7 Laugen Signalviolett   RAL4008 Weiß
8 Brennbare Flüssigkeiten Signalbraun Signalrot RAL8002/RAL3001 Weiß
9 Nichtbrennbare Flüssigkeiten Signalbraun Signalschwarz RAL8002/RAL9004 Weiß

Eine bei der Kennzeichnung von Luftleitsystemen in der Praxis noch weit verbreitete Variante ist die Auswahl der Farben nach der DIN EN 13779. Diese wurde allerdings inzwischen zurück gezogen. Die folgende Tabelle stellt die Auswahl nach dieser Norm dar:

DIN EN 13779 (zurückgezogen)
Luftart Farbe
Außenluft Grün
Zuluft Blau
Raumluft Grau
Überströmluft Grau
Abluft Gelb
Umluft Orange
Fortluft Braun
Sekundärluft Orange
Leckluft Grau
Infilatration Grün
Exfiltration Grün
Mischluft getrennte Farben

Eine weitere Möglichkeit ist die Kennzeichnung nach DIN EN 12792. Die folgende Tabelle fasst die Farbgebung nach dieser Norm zusammen:

DIN EN 12792
Luftart Farbe
Außenluft Grün
Zuluft Blau/Rot/Grün/Violett
(abh. von thermodynamischer Behandlung)
Raumluft Grau
Überströmluft Grau
Abluft Gelb
Umluft Gelb
Fortluft Braun
Sekundärluft Orange
Leckluft Grau
Infilatration Grün
Exfiltration Grün
Mischluft Orange

Bei der Kennzeichnung nach DIN 2403 ist die Gruppenfarbe und ggf. die Zusatzfarbe nach den Angaben in der Tabelle zu wählen. Wichtig ist, dass die Durchflussrichtung durch einen Pfeil zu kennzeichnen ist. Der Durchflussstoff ist durch Angabe des Namens, einer chemischen Formel oder einer Kennzahl in der entsprechenden Farbe anzuschreiben. Sollte es sich um einen Gefahrstoff nach dem Chemikaliengesetz handeln, sind entsprechende Gefahrensymbole anzubringen. Wenn es sich um einen radioaktiven Stoff handelt, sind nach DIN 4844-2 entsprechende Warnungen anzubringen.

Die Rohrleitungen sind im gesamten Umfang und längstens alle 10 m über die gesamte Rohrlänge sowie an betriebswichtigen und gefahrenträchtigen Punkten (Anfang, Ende, Wanddurchführungen, Armaturen) deutlich und dauerhaft zu kennzeichnen. Für die Kennzeichnung sind Schilder sowie selbstklebende Folien oder Bänder zu verwenden, die Rohre selbst sind in der entsprechenden Gruppenfarbe zu streichen. Die Größe der Kennzeichnung und die damit verbundene Schriftgröße richten sich nach der Erkennungsweite.

Eine große Auswahl an normgerechten Luftrichtungspfeile finden Sie in unserem Shop: